T-Online ohne Decoder unter Windows 95


Wer seinen Internetzugang bei T-Online hat, kann alternativ zur Benutzung des T-Online-Decoders, auch einen direkten Zugriff zum Internet, über das PPP-Protokoll bekommen. Das Einloggen über das PPP-Protokoll hat den Vorteil, dass man das TCP/IP-Netzwerk vollständig benutzen kann. So eröffnet sich für T-Online-Nutzer die Möglichkeit, jede Internetsoftware zu benutzen und z. B. Spiele wie Diablo über das Internet zu spielen.

Als erstes muss kontrolliert werden, ob das Modem unter Windows 95 korrekt installiert ist. Sollte das nicht der Fall sein, muss man das an dieser Stelle nachholen. In der Systemsteuerung unter Netzwerk muss der DFÜ-Adapter installiert werden, wenn ein analoges Modem verwendet wird. Bei Nutzung eines ISDN-Modem muss der entsprechende Treiber installiert werden. Als Netzwerkprotokoll muss das TCP/IP-Protokoll installiert werden. Nun mus noch unter Arbeitsplatz/DFÜ-Netzwerk eine neue Verbindung eingerichtet werden. In den Eingabefenstern sind folgende Daten einzugeben:

  1. DFÜ-Verbindung einrichten
    Telefonnummer: 0191011
  2. Der Benutzername setzt sich wie folgt zusammen:

    Anschlusskennung + T-Online-Nummer+#+Mitbenutzernummer
    z. B.: Anschlusskennung: 00017555554

    T-Online-Nummer: 028636221
    Mitbenutzernummer: 0001 (Mitbenutzernummer bei einem Nutzer immer 0001)

    aus diesen Angaben ergibt sich der Benutzername: 00017555554028636221#0001

  3. Passwort: persönliches Kennwort

    z. B.: 0285468542


Unter dem DFÜ-Netzwerk muss man nur noch auf die neu angelegte Verbindung klicken und man wählt sich mit dem PPP-Protokoll in das Internet ein.


(Die oben angegebenen Zahlen sind ungültig, bitte verwenden Sie die von der Telekom zugeschickten Zahlen.)

(30.09.1997)



(C)1996-2022 Wolfgang Büning - Ausgedruckt von www.wolfgangbuening.de